Entgiftungspflaster für die Füße ?️ Test, Erfahrungen & Wirkung

Die Haut ist unser größtes Entgiftungsorgan und die moderne Lebensweise mit schädlichen Angewohnheiten wie Fehlernährung, Bewegungsmangel oder Genussmittel Missbrauch führt schnell dazu, dass die Stoffwechselmechanismen des Organismus überlastet sind. Maßnahmen zu Detox und Entgiftung sind dazu geeignet, das harmonische Gleichgewicht wieder herzustellen.

Entgiftungspflaster für die Füße sind ein bewährtes und traditionsreiches Heilmittel der Naturheilkunde aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Diese praktischen Pflaster werden an der Fußsohle angebracht und entziehen dem Körper schädliche Stoffe und das über eine Einwirkzeit von mehreren Stunden. Entgiftungspflaster für die Füße sind ganz leicht und einfach in der Anwendung und werden in der Regel über Nacht an der Fußsohle angebracht.

Testsieger Nuubu

nuubu Entgiftungspflaster testsieger

Unser Entgiftungspflaster Testsieger trägt den Namen Nuubu.

Sie können das Produkt hier zum besonders günstigen Preis kaufen: www.nuubu.com/angebot-rabatt-70

Nuubu Pflaster Wirkung

Angeklebt an der Fußunterseite stören die Entgiftungspflaster nicht den Schlaf. Es sind insbesondere sogenannte Schlacken, welche durch den einzigartigen Wirkmechanismus der Entgiftungspflaster für die Füße praktisch über Nacht entfernt werden können. Diese Schlacken als Zwischenzellprodukte des Gewebestoffwechsels können sich überall im Organismus anreichern, besonders aber im Fettgewebe. Deshalb eignen sich Entgiftungspflaster für die Füße traditionell auch zur Unterstützung einer Diät. Denn während eines Nahrungsentzugs reichern sich schädliche Schlacken und Giftstoffe vermehrt auch im Blut an. Diese möchte der Körper dann so schnell wie möglich wieder loswerden, Entgiftungspflaster für die Füße können diesen Prozess wirksam und nachhaltig unterstützen.

Entgiftungsplaster für die Füße lassen sich nur ein einziges Mal anwenden, zur nachhaltigen Entgiftung wird jedoch empfohlen, nacheinander an verschiedenen Tagen mehrere Pflaster anzuwenden, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Nachdem der Organismus auf wohltuende Weise von Giftstoffen und Schlacken gereinigt worden ist, hat das auch Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden. Anwender der Entgiftungspflaster für die Füße berichten immer wieder über ein völlig neues Körpergefühl sowie auch über das Nachlassen von gesundheitlichen Beschwerden. Eine Anwendung ist insbesondere bei Kopfschmerzen, Migräne oder Gelenkproblemen empfehlenswert. Bei der Anwendung eines Entgiftungspflasters für die Füße sollten stets die Vorschriften des pharmazeutischen Herstellers genau beachtet werden. Insbesondere ist es wichtig, dass das Entgiftungspflaster korrekt an der Fußsohle befestigt und die maximale Einwirkzeit nicht überschritten wird.

TCM Detox Pflaster

Gemäß der Europäischen Naturheilkunde sowie der Rezepturen der Traditionellen Chinesischen Medizin können sich in einem Entgiftungspflaster für die Füße ganz unterschiedliche Substanzen befinden. Es handelt sich dabei in der Regel um Kräutergemische, welche sich in ihrer Zusammensetzung gut dazu eignen, Entgiftungsprozesse und Entschlackung zu unterstützen. Außerdem können auch unterschiedliche Mineralien, Vitamine, Heilpilze oder Spurenelemente enthalten sein sowie wohlriechende Pflanzenextrakte, um während der Behandlung einen angenehmen Duft zu erzeugen. Typische Inhaltsstoffe von Entgiftungspflastern für die Füße sind beispielsweise Lavendel, chinesische Kräuterextrakte, Cayenne Pfeffer und Vitamine.

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Dadurch, dass Entgiftungspflaster für die Füße dem Organismus Schlacken entziehen, werden auch die Selbstheilungskräfte in einzigartiger Art und Weise angeregt. Eine Verfärbung des Pflasters nach der Einwirkzeit kommt durch den Entgiftungsprozess zustande und ist absolut unschädlich. Mit den Entgiftungspflastern werden nicht nur die Füße, sondern der gesamte Organismus auf wohltuende Weise gereinigt. Stress kann abgebaut und der Stoffwechsel verbessert werden. Im Rahmen eines ganzheitlichen Detox Konzeptes sollten Entgiftungspflaster für die Füße immer integriert werden. Auch zur Unterstützung von Wellnessanwendungen sind Entgiftungspflaster für die Füße gut geeignet. Es handelt sich also um eine komplett natürliche und dazu noch umweltschonende Möglichkeit, den Körper von Giften zu befreien.

Es sollten nur Pflaster höchster Qualität verwendet werden mit möglichst rein biologischen Zutaten. In der Traditionellen Chinesischen Medizin spielen auch die sogenannten Fußreflexzonen für die positive Beeinflussung von gesundheitlichen Störungen eine große Rolle. Entgiftungspflaster für die Füße werden an der Fußsohle angebracht und wirken daher unmittelbar auch auf diese Fußreflexzonen. Bereits nach der ersten Nacht sind die entsprechenden gesundheitsfördernden Effekte spürbar in Form von mehr Energie und einem angenehmen Körpergefühl. Die Anwendung der Entgiftungspflaster für die Füße ist denkbar einfach.

Nuubu Pflaster Anwendung

Zunächst ist es erforderlich, das Nuubu Pflaster aus der Verpackung zu entnehmen und vorsichtig an beiden Seiten festzuhalten. Im nächsten Schritt wird das Entgiftungspflaster möglichst mittig an der Fußsohle angebracht, es erfolgt ein leichtes Ausstreichen nach außen, um das Pflaster so korrekt wie möglich zu befestigen, sodass es sich nicht mehr von der Hautoberfläche lösen kann.

Die Schutzfolie muss abgezogen sowie die Klebeflächen leicht angedrückt werden. Am nächsten Morgen kann das Pflaster dann einfach wieder entfernt und im Hausmüll entsorgt werden. Wer die Entgiftungspflaster für die Füße lieber tagsüber anwenden möchte, kann dies natürlich tun, damit die Pflaster an den Füßen dann gut halten, sollten nicht zu enge Socken getragen werden. Ein normales Gehen ist mit den Entgiftungspflastern an den Füßen gut möglich, Laufen ist jedoch nicht zu empfehlen.

Entgiftungspflaster für die Füße: Nebenwirkungen

Es gibt auch einige Kontraindikationen, bei denen Entgiftungspflaster für die Füße nicht benutzt werden sollten. Bei einer nachgewiesenen Allergie oder Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe des Plasters sollte dessen Anwendung unterbleiben. Auch Träger von Herzschrittmachern, Menschen mit Herzrhythmusstörungen oder Schwangere sollten das Entgiftungspflaster für die Füße nicht anwenden. Außerdem ist darauf zu achten, das Entgiftungspflaster für die Füße nur auf intakten Hautstellen aufzubringen. In die Nähe von Körperöffnungen oder der Augen sowie auf offene Verletzungen oder auf geschädigter Haut dürfen die Entgiftungspflaster für die Füße nicht aufgeklebt werden.

Entgiftungspflaster Füße Testsieger kaufen

Sie können den Testsieger Nuubu hier mit Rabatt kaufen: www.nuubu.com/angebot-rabatt-70